2017 wieder eine gute Saison des Ötscherland-Express!

Mit 1. Oktober ist die Sommersaison 2017 des Mostviertler Nostalgiezuges "Ötscherland-Express" zu Ende gegangen. An 38 Betriebstagen ab Pfingsten fuhren 7.108 Fahrgäste zwischen Kienberg-Gaming, Lunz am See und Göstling an der Ybbs. Das ist das 12.beste Jahresergebnis von insgesamt 28 Jahren, in denen insgesamt 198.056 Besucher (bei durchschnittlich 45 Betriebstagen pro Jahr) mit unserem historischen Zug über die romantische "Bergstrecke Ybbsthalbahn". befördert wurden. Da an den ersten beiden Wochenenden im Dezember noch die beliebten Adventfahrten - hoffentlich in verschneiter Landschaft - stattfinden, könnte die Schallmauer von 200.000 Fahrgästen noch in diesem Jahr durchbrochen werden.

Dieser Erfolg der NÖLB-Betriebsgesellschaft wäre natürlich nicht möglich ohne die 500 unterstützenden Mitglieder unseres ideellen Vereines "Österreichische Gesellschaft für Lokalbahnen (ÖGLB)", der seit 1977 in Niederösterreich tätig ist, und vor allem nicht ohne die ehrenamtliche Arbeit unserer 41 freiwilligen Mitarbeiter (die sogenannten Aktiven), die alleine im Jahr 2017 rund 4.000 unbezahlte Arbeitsstunden erbracht haben. Ihnen gebührt der Dank für diese außerordentlichen Leistungen, die heutzutage nicht mehr selbstverständlich sind und die der Region Ötscherland ein touristisches Juwel erhalten.

Wir sehen dies auch als unseren Beitrag zur Förderung des schienengebundenen Verkehrs in einer der schönsten Gegenden Niederösterreichs an!

Von Interesse ist auch, dass rund 85 Prozent unserer Fahrgäste als Zielort Lunz am See wählten. Dies veranlasst uns, für die Zukunft für den Abschnitt Lunz am See - Göstling an der Ybbs nach neuen Attraktivierungen zu suchen. Gespräche in Richtung eines Schienenradlbetriebs als auch eines zusätzliches Dampfbetriebsangebotes mit Ausgangspunkt Göstling für die dortigen Urlaubsgäste sind gestartet und werden hoffentlich bis zum Saisonbeginn 2018 Ergebnisse zeigen.