Sonderausstellungen in den Eisenstraße-Museen 2018

Kultur, Handwerk & Brauchtum für die ganze Familie – das versprechen die Sonderausstellungen der Eisenstraße-Museen im Mostviertel

In den Eisenstraße-Museen gibt es jede Menge zu entdecken: von traditionellem Handwerk über kunstvolle Keramik bis hin zu jeder Menge Kuriositäten ist für Groß und Klein etwas dabei.

Traditionelles Handwerk neu entdeckt

Alle Fans von kunstvoller Keramik kommen im Keramikmuseum Scheibbs auf ihre Kosten. Hier gibt es die besonders farbenfrohe böhmische Jugendstilkeramik der Firma Paul und Anna Wranitzky (P.A.W) zu bestaunen. (MO-SO 10 bis 12 & 14 bis 17 Uhr)

Die Sonderausstellung in Großmutters Stübchen in Wieselburg-Land beschäftigt sich mit der „Schneiderei und dem Nähen im Haushalt in früheren Zeiten“. Historische Werkzeuge, Schnittmuster oder Modehefte zeigen das inzwischen fast verschwundene Schneiderhandwerk. (Jeden 1. Samstag im Monat)

Das Handarbeitsmuseum Lunz am See beschäftigt sich mit „Mustertüchern und Musterbändern“. Die Tücher mit aufgestickten Mustern dienten im Handarbeitsunterricht des späteren 19. und früheren 20. Jahrhundert dem Erlernen, Üben, Sammeln und Merken textiler Techniken und Muster. (MI & SA 10 bis 12 Uhr)

Von Wäldern & Bienen

2018 wurde in Waidhofen an der Ybbs das „Jahr des Waldes“ ausgerufen. Zu diesem Anlass lädt das 5-e-Museum zu einer Sonderausstellung, wo Erinnerungen und Wissenswertes rund um den „Stadtwald“ sowie „70 Jahre forstfachliche Ausbildung“ gezeigt werden. (MI-SO 9 bis 16 Uhr).

Hinter die Kulissen der Bienenzucht nimmt die Besucher die Ausstellung im Lederermuseum in Purgstall mit. Die „Raritäten der Bienenzucht“ sind jeweils am Wochenende zu entdecken (SA, SO & FT 13 bis 16 Uhr).

Die Gendarmerie & die schwarze Gräfin

Interessierte Besucher können sich in Sonntagberg auf die Spuren der Ordnungshüter begeben: Im Militärmuseum Sonntagberg dreht sich im Rahmen der Sonderausstellung „Österreichische Gendarmerie 1880-2005“ alles rund um die Entwicklung der Polizeiarbeit. (SA, SO & FT 9 bis 18 Uhr).

Eine Sonderausstellung mit regionalem Bezug erwartet die Besucher im FeRRUM – welt des eisens in Ybbsitz: Diese thematisiert „das Leben der Schwarzen Gräfin“, KR Waltraud Welser, deren Wirken untrennbar mit der wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklung von Ybbsitz verbunden war. (MO 13 bis 17 Uhr und DI-SO 9 bis 17 Uhr).

Weitere Sonderausstellungen in den Museen bzw. Bühnen an der Eisenstraße:

  • „Viktor Kaplan”: Originalfilme aus dem Leben von Viktor Kaplan sowie ein Kaplan-Schaumodell im Schaukraftwerk Schwellöd in Waidhofen (FR-SO & FT um 15 Uhr)
    i https://waidhofen.at/schaukraftwerk-schwelloed
  • „Auf dem Holzweg“: Öffentliches Schautriften in der Erlebniswelt Mendlingtal (jeden 1. Sonntag und 3. Samstag im Monat um 13:30 Uhr
    i https://erlebniswelt-mendlingtal.at
  • „Kurios & Skurill“: Sonderbares auf Schützen-Scheiben im Museum am Scheibbser Rathausplatz (nach Voranmeldung)
    i www.Scheibbs.jimdo.com
  • „Leben hinter Stracheldraht“: Zum Gedenkjahr „100 Jahre Auflösung der Kriegsgefangenenlager im Erlauftal“ im Ersten Weltkrieg. (SA, SO & FT 13 bis 17 Uhr)
    i http://museum.ff-purgstall.at