Randegger Höhenrunde

Mountainbiketour ausgehend von Randegg, Parkplatz beim Freibad

Höhenprofil

32,47 km Länge

Tourendaten
  • Schwierigkeit: schwierig
  • Strecke: 32,47 km
  • Aufstieg: 934 Hm
  • Abstieg: 936 Hm
  • Dauer: 2:30 h
  • Niedrigster Punkt: 341 m
  • Höchster Punkt: 830 m
Eigenschaften
  • Rundtour
  • aussichtsreich
  • Einkehrmöglichkeit

Details für: Randegger Höhenrunde

Kurzbeschreibung

Die Randegger Höhenrunde belohnt mit einmaligen Ausblicken. Abwechslungsreich führt sie über Asphalt- und Forststraßen sowie Wiesen- und Feldwege über die Bergrücken von Randegg.  

Beschreibung

Die Randegger Höhenrunde besticht durch Abwechslung und eine großartige Aussicht. Ist die erste Steigung erst einmal erradelt, können beim Mostbrunnen in der Grub regionale Moste oder Säfte genossen werden, um sich zu stärken. Wenige Höhenmeter sind noch zu bestreiten, bevor Sie sich bereits am höchsten Punkt von Randegg befinden (830m). Radelt man auf der Anhöhe gemütlich dahin, kann man erst einmal entspannen und die wunderbare Aussicht genießen. Der Ötscher zeigt sich in seiner vollen Pracht. An klaren Tagen können Radler außerdem bis ins steirische Gesäuse blicken. Vorbei am Rauchegger Kreuz und nach einer brisanten Abfahrt erklimmt man den gegenüberliegenden Hochkogelberg, von dem aus sich eine wunderbar kontrastreiche Aussicht auftut - bis ins Flachlach in Richtung Amstetten - an schönen Tagen mag man wohl sogar Linz erahnen. Nach einer Talfahrt erreicht man den Ortsteil Perwarth, von dem man wieder gemütlich über den Erlauftalradweg zum Ausgangspunkt zurückradelt.

 

 

Startpunkt der Tour

Randegg, Parkplatz beim Freibad

Zielpunkt der Tour

Randegg, Parkplatz beim Freibad

Wegbeschreibung für: Randegger Höhenrunde

 Ausgangspunkt ist der Parkplatz beim Freibad Randegg. Den höchsten Berg Randeggs erklimmen die Mountainbiker, indem sie vor der Raiffeisenbank Randegg links abbiegen und dem Güterweg rund 3,5 km bis zum Mostbrunnen hin folgen. Nach einer kurzen Erfrischung folgen die Radler dem 1 km langen Spurweg, der sie wieder auf einen Güterweg vorbei am Hause Vogelsberg zum höchsten Punkt von Randegg bringt. Oben an der Kreuzung angelangt wird rechts abgebogen, und die erste Abfahrt kann genossen werden. Bis zum Hause Brandstatt sind es rund 3 km, kurz nach dem Bauernhaus führt die Strecke auf dem Höhenrücken über Wald- und Wiesenstücke weiter. Danach erreichen die Biker das Rauchegger Kreuz, bevor die Abfahrt durch den Bretterwald folgt. Bei der Hauptstraße angelangt wird links abgebogen, der Hauptstraße gefolgt und darauf hin rechts abgebogen. Von den dort abzweigenden Straßen wählen die Mountainbiker die mittlere, die vorbei an dem Bauernhaus Klein Narnreith führt. Über einen Feldweg geht es hinauf zur Mostviertler Höhenstraße, auf die man beim Haus Kalchstech rechts abbiegt und bis zum Panoramastüberl folgt. Gleich nach dem Panoramastüberl biegen die Sie links ab und radeln über einen Waldweg vorbei an der Hochkogelberger Skulptur wieder zurück auf den Güterweg. Beim Hause Schaar angelangt wählen die Mountainbiker den Feldweg nach links und folgen diesen über eine Wiese bis zum Bauernhaus Hinterhof, wo sie wieder auf einen Güterweg gelangen. Dort hält man sich links und folgt dem Güterweg bis zum Hause Reidling, bei dem man rechts abbiegt und dem Güterweg bis ins Tal in den Ortsteil Perwarth folgt. Dort wird die Hauptstraße überquert und rechts in die Siedlung eingebogen, an deren Ende der Meridianradweg bis zum Ausgangspunkt Randegg verläuft.

 

Weitere Infos / Links

 Am Ausgangs- und Zielort können sich die Mountainbiker der Pizzeria Randegg oder im Gasthof Grünbichler stärken. Als Nachspeise können bei Kathi’s Café Bar oder in der Bäckerei Feldhofer Eis, kühle Getränke und Kaffee genossen werden. Entlang der Route empfiehlt sich ein Stopp im Panoramastüberl, um sich für die Weiterfahrt zu stärken. Am besten runden Sie das Mountainbikeabenteuer mit einer Nächtigung in einem unserer Beherbergungsbetriebe ab (Gasthaus Schliefauhof, Gasthaus Grünbichler, Pension Riegler), dann können Sie noch unsere sieben Wanderwege mit vielen Highlights entdecken.

 

Ausrüstung

Voll funktionstüchtiges Mountainbike.

Sicherheitshinweise

Bitte immer mit Helm fahren!

Tipp des Autors

Zahlreiche Wanderungen sowie die Besteigung der Gipfel am Hochkogelberg und am Franzenreither Berg können mit dieser MTB-Route kombiniert werden.

 

Weitere Touren in der Umgebung des Startpunkts