Eine Alm wie anno dazumal: Geheimtipp Herrenalm

Die Herrenalm im Gemeindegebiet von Gaming punktet mit urigem Charme und ist nur zu Fuß erreichbar.

Nach 2-3 Stunden Aufstieg von Lunz am See wartet ein aus dem Mittelalter stammendes Almhaus als Belohnung.

Das aus dem Mittelalter stammende Almhaus auf der Herrenalm (1.327 m) liegt geschützt in einem kleinen Kessel, welcher nur nach einem Fußmarsch erreicht werden kann. Als Belohnung wartet eine urige, aus Stein gebaute und mit einem steilen Walmdach versehene Almhütte mit Getränken und einfacher Jause.

Steigt man etwas höher zum Leonhardikreuz hinauf, genießt man eindrucksvolle Ausblicke zum Ötscher, Dürrenstein und ins Lunzer Seental. Der langgezogene Gipfelrücken des Dürrensteins macht die Bergwanderung zu einem eindrucksvollen Erlebnis.

Eigentümer der Almweidefläche ist die Rothschild'sche Forstverwaltung.

Aufstiege: von Lunz am See oder durch den Taglesgraben (2 - 3 h)

Informationen:
Franz Pöchacker, T 0664/738 28 860 (Halter)
www.herrenalm.at

Die Herrenalm auf der Karte