Sensenmähschule in Opponitz

Der Opponitzer Biobauer Johann Lueger gibt sein Wissen in der "1. Sensenmähschule Österreichs" gerne an interessierte Besucher weiter.

Auf dem Hof von Johann Lueger in Hinterstockreith war dasSensenmähen seit jeher eine vorherrschende Arbeitstechnik, um die steilen Wiesenhänge, Böschungen undStreuobstwiesen des Mostviertels zu bearbeiten und zu pflegen. Das Mähen mit der Sense wurde zur Leidenschaft: Als fünffacher Landessieger und Staatsmeister weiß Johann Lueger, worum es beim Sensenmähen geht und gibt dieses Wissen mit seiner "1. Österreichische Sensenmähschule"gerne an interessierte Kursteilnehmer weiter. Zunächst wird die Theorie des Dengelns, Wetzens und Mähens erklärt. Jeder Teilnehmer kann seine eigene Sense mitnehmen oder die gesamte Ausrüstung von der Sense bis zum Wetzstein bei den Luegers kaufen. Sobald die Sense scharf ist, lernen die Teilnehmer auf der Wiese den richtigen Umgang mit der Sense. Das gemütliche Mittagessen wird von einheimischen Wirten geliefert. Zuletzt erhält jeder Seminarist ein Foto von sich, eine Mappe mit einem kurzen Betriebsportrait und einer Zusammenfassung der wichtigsten Punkte beim Dengeln, Wetzen, Mähen und Einstellen der Sense.

Das Tagesseminar "Sensenmähen" wird für maximal 6-10 Personen angeboten und findet in der Zeit von 9.00 - 16.30 Uhr statt.

www.sensenmähschule.at