Blick auf den Ötscher, © Michael Liebert

Wege für Entdecker

Genussvoll wandern und mehr über Kultur und Geschichte der Eisenstraße erfahren.

Rund 20 Themenwege führen an der Eisenstraße Niederösterreich durch die Landschaft, Kultur und Geschichte der Region und zu manchem Naturschatz.

Ganz unterschiedlichen Spuren können Wanderer an der Eisenstraße Niederösterreich folgen: Die gut 20 „Wege für Entdecker“ führen nicht nur zu einigen der schönsten Plätze der Eisenstraße, sondern informieren auch über spannende Aspekte regionaler Besonderheiten. So lässt sich auf den umsichtig aufbereiteten Wanderwegen nachvollziehen, wie einst die Landwirtschaft und die Eisenverarbeitung Hand in Hand arbeiteten, wie die Kraft des Wassers wirkt oder welche Lebensbedingungen am Moor herrschen. Auf Kulturwegen wandert man von Kunstwerk zu Kunstwerk. Unterwegs ist man meist mehrere Stunden.

Die Wege im Überblick:

  • Höhenrundwanderweg um die Kartause, Gaming (4 km)
  • Weg ins Steinbachtal, Göstling an der Ybbs (6 km)
  • Eulenerlebnisweg im Steinbachtal, Göstling an der Ybbs (2,5 km)
  • Hochmoor "Leckermoos", Göstling an der Ybbs (1,5 km)
  • Alter Rauheisenweg, Gresten-Land (21 km)
  • Proviantweg, Gresten-Land (14 km)
  • Sagenweg, Hollenstein an der Ybbs (8 km)
  • Bahnerlebnisweg, Lunz am See (12 km)
  • Historischer Rundweg, Purgstall an der Erlauf (1,5 km)
  • Weg des Friedens, Purgstall an der Erlauf (4 km)
  • ferroARTE-Weg, Reinsberg (8 km)
  • Grenz- und Mautwanderweg, Reinsberg (18 km)
  • Töpperweg, St. Anton an der Jeßnitz (3 km)
  • Altstadtrunde, Scheibbs (4 km)
  • Höhenrundwanderweg, Scheibbs (52 km)
  • Kulturrundweg, Sonntagberg (3,8 km)
  • Ybbsuferweg, Waidhofen an der Ybbs
  • Stadtrundweg, Wieselburg