Schmiede in Ybbsitz, © Mostviertel Tourismus, weinfranz.at

Abenteuer am Wasser

Vom Flussbaden bis zum Fliegenfischen: Wasserfreuden an der Eisenstraße.

Das Wasser an der Eisenstraße trieb einst die Hammerwerke an. Heute erfrischt und erfreut es den Gast beim Baden, Wandern, Fischen oder Schnorcheln.

Die Ybbs und die Erlauf spielen in der Geschichte und Gegenwart der Eisenstraße Niederösterreich eine wichtige Rolle. Sie formten das Gelände, hielten Mühlen und Hammerwerke in Schwung, ließen Dörfer und Städte entstehen. Heute sind beide Flüsse ein wertvoller Freizeit- und Erholungsraum. Vielfältig sind die Möglichkeiten, das Wasser auf sich wirken zu lassen: Im smaragdgrünen Wasser schwimmen, beim Schnorcheln die Unterwasserwelt entdecken, auf alten Trifterpfaden oder bei Bootstouren die landschaftsbildende Kraft des Wassers erleben, beim Fliegenfischen der Forelle und dem Saibling auf der Spur sein. Neben den zahlreichen Flussbädern bieten auch das Strandbad am Lunzer See und das Solebad in Göstling die Möglichkeit, das nasse Element auf entspannende Art zu genießen.